13 Februar 2014

Die Generation Y

Bild des Benutzers thomas.engelhardt
Beitrag erstellt von
Thomas Engelhardt

Die Generation Y - Herausforderung und Chance für Ihre Unternehmenskultur.

Viele Unternehmen sind gerade dabei, sich auf die neue Generation junger Arbeitnehmer einzustellen. Dabei geht es den meisten vor allem darum, im Kampf um die Talente von morgen mitzuhalten und sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. 
Aus meiner Sicht ist die Generation Y aber aus einem ganz anderen Grund interessant. Es geht nicht nur um Personalmarketing und den „War of talents“, damit sich die Nachwuchstalente für das eigene und nicht für ein Konkurrenzunternehmen entscheiden. Es geht um wesentlich mehr.

In der Generation Y steckt der Keim einer neuen Führungskultur.

Viel wichtiger erscheint mir, die neue Generation als Vorbote einer neuen Form von Führung und Zusammenarbeit in Organisationen zu verstehen. Sie tragen schon jetzt die DNA in sich, die die agilen und veränderungs-resilienten Unternehmenskulturen der Zukunft kennzeichnen werden. Die Gen Y bringt einen ganz anderen Blick auf die Welt und auf Organisationen mit. Und sie besitzt genau die Schlüsselkompetenzen, die immer wichtiger werden, um in komplexen Umwelten dauerhaft erfolgreich zu sein.

Was genau meine ich damit? Die Generation Y hat verstanden, dass es digitale wie persönliche Konnektivität braucht, um die zunehmend komplexeren Probleme gemeinsam zu lösen. Für sie ist es selbstverständlich, andere Perspektiven einzubinden. Sie begreifen Diversität als eine Chance und sie wissen, wie man die Co-Intelligenz von Gruppen aktiviert. Für sie ist es vollkommen normal, in interdisziplinär und interkulturell besetzten Teams Lösungen zu entwickeln und dabei sogar noch das Große und Ganze, also die langfristige Entwicklung, im Blick zu haben. Alles Grundvoraussetzungen, um Entscheidungen in unsicheren und unüberschaubaren Situationen zu treffen und mit dem zunehmend hohen Innovationsdruck zielführend und gesund umzugehen.

Nutzen Sie in Ihrem Unternehmen schon das volle Potenzial der Generation Y?

Die entscheidende Frage ist also nicht: Sind Sie als Unternehmen attraktiv genug für die Generation Y? Sondern: Wie kann es Ihnen gelingen, die Ideen und Kompetenzen der jungen Generation voll und ganz zur Entfaltung zur bringen? Und zwar nicht erst in 5 oder 10 Jahren, wenn die dann auch mal in Führungspositionen sind, sondern schon hier und heute.
Aus meiner Sicht geht es also um zwei Dinge:

  1. Es gilt, die aktuellen Führungskräfte durch spezielle Seminare für die Besonderheiten der Generation Y zu sensibilisieren: Was macht die jungen Mitarbeiter aus, wo liegen ihre Stärken und Potenziale? So werden Vorurteile abgebaut, vorhandene Konflikte entschärft und die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die neue Haltung und Arbeitsweise der Generation Y Eingang finden kann in die bestehende Unternehmenskultur.
  2. Darüber hinaus braucht es Foren, in denen sich die Generation Y mit ihren Perspektiven und Ideen einbringen kann. In Visions-Workshops können die jungen Mitarbeiter sagen, wie sie die aktuelle Unternehmenskultur empfinden und wo sie etwas anders machen würden, um dann in Pilotprojekten konkret Verantwortung für die eigenen Ideen zu übernehmen.

Sehen Sie die Generation Y ruhig als Herausforderung für Ihre Attraktivität als Arbeitgeber. Aber eben auch als eine große Chance, Ihre Unternehmenskultur weiterzuentwickeln und zukünftigen Erfolg zu sichern.

Die Generation Y im Change-Management

Weitere Artikel

28 Dezember 2017
20 Dezember 2017
15 Dezember 2017
12 Dezember 2017
10 Dezember 2017
9 Dezember 2017
5 Dezember 2017
3 Dezember 2017
17 Januar 2017
26 Oktober 2015
14 April 2015
18 Februar 2015
21 November 2014
4 November 2014
17 März 2014
9 Januar 2014
7 November 2013
10 Oktober 2013
7 August 2013